Ist Krankheit ein Kündigungsgrund?

 

 

Ein Arbeitgeber kann ein Arbeitsverhältnis im Anwendungsbereich des KSchG (Kündigungsschutzgesetz) - siehe dazu § 23 KSchG - krankheitsbedingt, d.h. personenbedingt kündigen. Die Voraussetzungen hierfür sind aber sehr zahlreich. Unter anderen bedarf es einer sog. negativen Gesundheitsprognose. Auch ist - zeitlich der Kündigung vorgelagert - grundsätzlich ein betriebliches Eingliederungsmanagement durchzuführen.

Außerhalb des Anwendungsbereichs bedarf es grundsätzlich keines Kündigungsgrundes.

Siehe auch unsere Auflistung der Kündigungsgründen A bis Z.

(Veröffentlichungsdatum: 26.02.2018)

Autor(en)


Rechtsanwalt, Datenschutzbeauftragter (DSB-TÜV)
ETL Rechtsanwälte GmbH, Köln

 


Rechtsanwalt
ETL Rechtsanwälte GmbH, Köln

 
 

Alle Artikel zeigen

 

Entdecken Sie
die Welt von ETL

 
ETL-Gruppe
Regional verbunden, global vernetzt
ETL-Rechtsanwälte
Mehr als 300 Rechtsanwälte auf Ihrer Seite
Kanzlei Voigt
Spezialisierte Rechtsberatung im Verkehrsrecht
ETL Wirtschaftsprüfung
Lösungen für erfolgreiche Unternehmer
ETL Unternehmensberatung
Existenzgründung bis Unternehmensnachfolge
felix1.de
Online-Steuerberatung
ETL Global
Internationale Beratung
ETL Gesundheitswesen
Spezialisierte Beratungen für den Gesundheitsmarkt
ETL ADHOGA
Steuerberatung für Hotellerie und Gastronomie
ETL Franchise
Steuerberatung für Franchise-Nehmer und Franchise-Geber
ETL Personal-Kompetenzcenter
Für ein erfolgreiches Personalmanagement
ETL Agrar & Forst
Steuerberatung für Land- und Forstwirte
ETL Profisport
Beratung für Profisportler aller Disziplinen
ETL SFS
Steuerberatung für Senioren
 
×

Wir verwenden Cookies

Entscheiden Sie selbst, ob diese Website neben funktionell zum Betrieb der Website erforderlichen Cookies auch Betreiber-Cookies sowie Cookies für Tracking und Targeting verwenden darf. Weitere Details finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Einstellungen individuell anpassen Einstellungen jetzt speichern Alle Cookies zulassen und speichern
x