Was darf eine Zahnmedizinische Prophylaxe Assistentin (ZMP)?

 

 

Welche Maßnahmen auf Hilfspersonal übertragen werden dürfen und welche nicht, regelt maßgeblich § 1 Abs. 5 ZHG: insbesondere Herstellung von Röntgenaufnahmen; Entfernung von weichen und harten sowie klinisch erreichbaren subgingivalen Belägen; Füllungspolituren; Legen und Entfernen provisorischer Verschlüsse; Herstellung provisorischer Kronen und Brücken; Herstellung von Situationsabdrücken; Trockenlegen des Arbeitsfeldes relativ und absolut; Erklärung der Ursache von Karies und Parodontopathien; Hinweise zu zahngesunder Ernährung; Hinweise zu häuslichen Fluoridierungsmaßnahmen; Motivation zu zweckmäßiger Mundhygiene; Demonstration und praktische Übungen zur Mundhygiene; Remotivation; Einfärben der Zähne, Erstellen von Plaque- und Blutungs-Indizes; Kariesrisikobestimmung; lokale Fluoridierung zum Beispiel mit Lack oder Gel, Versiegelung von kariesfreien Fissuren.

Ein Problem besteht bei der Abgrenzung bei der Parodontal- Behandlung. Der zahnmedizinische Begriff der Kürretage wird in Deutschland nicht klar definiert und unterschiedlich untersetzt. Abzugrenzen ist deshalb vielmehr zwischen dem Entfernen subgingivaler Konkremente (scaling) sowie der Wurzelglättung (root planing) auf der einen Seite und Chirurgischen Maßnahmen. Erstere, also das scaling und das root planing sind keine chirurgischen Maßnahmen und somit in § 1 Abs. 5 ZHG ausdrücklich als delegierbare Leistung ausgewiesen (Entfernung klinisch erreichbarer subgingivaler weicher oder harter Konkremente im geschlossenen Verfahren). Bei der GKV Abrechnung entsteht aber gerade hierdurch das Problem. BEMA-Z (P 200) verlangt zur Indikation des Eingriffs und somit zur Erfüllung der Leistungslegende chirurgische Maßnahmen, die also nur der Zahnarzt durchführen darf. Somit ist nicht jede Auskratzung von Zahnfleischtaschen abrechenbar, sondern nur derjenige Eingriff, bei dem chronisch entzündlich verändertes Weichteilgewebe (unter Anästhesie) gezielt entfernt wird. Es bestehen hier also 2 gleichermaßen relevante Fehlerquellen: entweder es liegt bei unzulässiger Delegation auf die ZMP ein Verstoß gegen die persönliche Leistungserbringung vor oder die Delegation war zwar in Ordnung (scaling + root planning), es liegt aber keine vollständige Erbringung der Leistungslegende vor. Beides führt zur sachlich rechnerischen Berichtigung der Leistungen, also der gesamten PAR Abrechnung des Falles. Im Bereich der Privatabrechnung umfassen nur die GOZ Nrn. 4070 und 4075 die delegierfähigen Leistungen (scaling + root planning), während die GOZ Nrn. 4090 und 4100 selbstverständlich als Lappenoperationen nicht delegierbare zahnärztliche Leistungen darstellen.

(Veröffentlichungsdatum: 02.05.2019)

Autor(en)


Rechtsanwalt, Fachanwalt für Medizinrecht, Dipl.-Ingenieur
ETL Rechtsanwälte GmbH, Dresden, Riesa

 


Rechtsanwalt
ETL Rechtsanwälte GmbH, Köln

 
 

Alle Artikel zeigen

 

Letzte Aktualisierung

25.05.2019
BGB, UWG, Wettbewerbsrecht: Kündigung einer Unterlassungsvereinbarung
Jetzt informieren.

Frage des Tages

25.05.2019
Was ist mit der Vertrauensarbeitszeit nach der Entscheidung des EuGH in der Rechtssache C-55/18?
Jetzt lesen.

Wir sind für Sie da

Unter unserer Servicenummer 0800 7 77 51 11 erhalten Sie schnelle und kompetente Hilfe.

E-Mail: Zum Kontaktformular

Folgen Sie uns auf Facebook Facebook

Rechtsanwalts-Suche

Beratersuche
ETL-Rechtsanwalt in Deutschland finden
.


European Tax & Law

Unternehmen der ETL-Gruppe
Mehr Infos auf www.ETL.de

Unverbindliche Anfrage

Lassen Sie uns eine kostenfreie Anfrage für Ihren Rechtsfall zukommen.

Ihre WebAkte

Logo WebAkte
Ihr persönlicher Mandanten-Login
.

Entdecken Sie
die Welt von ETL

 
ETL-Gruppe
Regional verbunden, global vernetzt
ETL-Rechtsanwälte
Mehr als 300 Rechtsanwälte auf Ihrer Seite
Kanzlei Voigt
Spezialisierte Rechtsberatung im Verkehrsrecht
ETL Wirtschaftsprüfung
Lösungen für erfolgreiche Unternehmer
ETL Unternehmensberatung
Existenzgründung bis Unternehmensnachfolge
felix1.de
Online-Steuerberatung
ETL Global
Internationale Beratung
ETL Gesundheitswesen
Spezialisierte Beratungen für den Gesundheitsmarkt
ETL ADHOGA
Steuerberatung für Hotellerie und Gastronomie
ETL Franchise
Steuerberatung für Franchise-Nehmer und Franchise-Geber
ETL Personal-Kompetenzcenter
Für ein erfolgreiches Personalmanagement
ETL Agrar & Forst
Steuerberatung für Land- und Forstwirte
ETL Profisport
Beratung für Profisportler aller Disziplinen
ETL SFS
Steuerberatung für Senioren
 
×

Wir verwenden Cookies

Entscheiden Sie selbst, ob diese Website neben funktionell zum Betrieb der Website erforderlichen Cookies auch Betreiber-Cookies sowie Cookies für Tracking und Targeting verwenden darf. Weitere Details finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Einstellungen individuell anpassen Einstellungen jetzt speichern Alle Cookies zulassen und speichern
x