Beratungspaket zur MDK-Prüfung

MDK-Schulnoten im Internet bedrohen Existenzen

Wie gut die Qualität einer Pflegeeinrichtung oder eines Pflegedienstes ist, sollen Verbraucher künftig anhand von Schulnoten erkennen können. Deshalb werden alle Pflegeunternehmen regelmäßig den Qualitätskontrollen der Medizinischen Dienste der Krankenkassen (MDK) unterzogen.

Der MDK-Prüfung schließen sich zwei Verfahren an

  • Der MDK erstellt einen Prüfbericht, den er der Pflegeeinrichtung und den Landesverbänden der Pflegekassen übermittelt. Die Landesverbände erlassen einen Bescheid mit Maßnahmen und Fristen zur Beseitigung von Qualitätsmängeln.
  • Gleichzeitig übermittelt der MDK einen Transparenzbericht an die Landesverbände der Pflegekassen. Der Bericht dient als Grundlage für die Veröffentlichung der MDK-Prüfergebnisse in Form von Schulnoten im Internet.

Fatal ist …

Obwohl es nichts Nennenswertes zu bemängeln gibt, erhalten Pflegeeinrichtungen häufig die Note 4 oder 5. Die Schäden für das Ansehen der Pflegeunternehmen in der Öffentlichkeit sowie bei den eigenen Bewohnern und Kunden sind katastrophal, Existenzen sind bedroht.

Zeit ist Geld

Um die Veröffentlichung der MDK-Prüfergebnisse im Internet zu stoppen, bleiben nur 28 Tage Zeit. Schnelles Handeln ist also gefragt. Wir helfen Ihnen dabei!

Keine Angst vor dem MDK!

Machen Sie von Ihrem Recht Gebrauch, gegen die Bescheide der Pflegekassen bzw. Transparenzberichte des MDK vorzugehen. Die ETL-Fachanwälte für Medizin und Sozialrecht bieten Pflegeunternehmen bundesweit eine anwaltliche Beratung zur MDK-Prüfung zum Pauschalpreis von 190 EUR (netto) an.

Unser Service setzt ein, bevor die Bescheide bestandskräftig werden oder die Veröffentlichung der Schulnoten im Internet erfolgt.

Die Chancen stehen gut

Die ETL-Fachanwälte haben bereits gerichtliche Eilentscheidungen bei Sozialgerichten zugunsten von Pflegeunternehmern erwirkt. Damit konnte eine vorschnelle Veröffentlichung von schlechten Schulnoten im Internet verhindert werden.

Die Beratung

Schritt 1
Sie schicken uns den Bescheid der Pflegekasse bzw. den vorläufigen MDK-Transparenzbericht zu. Achtung: Die Frist für den Widerspruch gegen den Bescheid bzw. die 28 Tage- Frist für Einwendungen gegen den Transparenzbericht sollte möglichst nicht abgelaufen sein.

Schritt 2
Die ETL-Fachanwälte prüfen die Unterlagen und rufen Sie schnellstmöglich zurück. Gemeinsam mit Ihnen wird die innerhalb von 28 Tagen erforderliche Stellungnahme zum vorläufigen Transparenzbericht formuliert.

Schritt 3
In einem unverbindlichen Gespräch besprechen die ETL-Fachanwälte mit Ihnen konkrete Strategien für das weitere Vorgehen.

Entdecken Sie
die Welt von ETL

 
ETL European Tax & Law
Regional verbunden, global vernetzt
ETL-Rechtsanwälte
Mehr als 300 Rechtsanwälte auf Ihrer Seite
ETL Wirtschaftsprüfung
Lösungen für erfolgreiche Unternehmer
ETL Unternehmensberatung
Existenzgründung bis Unternehmensnachfolge
felix1.de
Online-Steuerberatung
ETL Global
Internationale Beratung
ETL Gesundheitswesen
Spezialisierte Beratungen für den Gesundheitsmarkt
ETL ADHOGA
Steuerberatung für Hotellerie und Gastronomie
ETL Franchise
Steuerberatung für Franchise-Nehmer und Franchise-Geber
ETL Personal-Kompetenzcenter
Für ein erfolgreiches Personalmanagement
ETL Agrar & Forst
Steuerberatung für Land- und Forstwirte
ETL Profisport
Beratung für Profisportler aller Disziplinen
ETL SFS
Steuerberatung für Senioren
 
×