Startseite | | Bewertungsportal-Check

Bewertungsportal-Check

Unser Angebot

Bewertungsportal-Check (Jameda & Co.)

Hilfe bei ungerechtfertigten Einträgen in Bewertungsportalen

Einträge auf Bewertungsportalen (wie jameda.de, docinsider.de, holidaycheck.de, yelp.de. usw.) sind durchaus hilfreich für Kunden und Patienten, aber auch die bewerteten Unternehmer und (Zahn)ärzte profitieren unternehmerisch davon. Doch was, wenn die Einträge in den Bewertungsportalen nicht den Tatsachen entsprechen? Das ist dann nicht nur ärgerlich, sondern auch geschäftsschädigend und kann fatale wirtschaftliche Folgen haben.

Sind Sie auch Opfer falscher Bewertungen geworden? Dann wehren Sie sich! Objektiv unwahre, insbesondere augenscheinlich geschäftsschädigende Äußerungen müssen Sie nicht hinnehmen. Der Betreiber des Bewertungsportals kann sich nicht hinter dem für den Eintrag verantwortlichen Nutzer des Portals verstecken. Nach der Rechtsprechung des Bundesgerichthofs (BGH) hat der für das Bewertungsportal Verantwortliche Sorgfaltspflichten zu beachten (BGH, Urt. v. 01.03.2016 – VI ZR 34/15). Wir helfen Ihnen, sich gegen einen unberechtigten Eintrag in einem Bewertungsportal zu wehren – schnell und kostengünstig mit unserem Bewertungsportal-Check.

Unser Vorgehen in drei Schritten:

  • Schritt 1: Wir führen eine Vorprüfung durch und ermitteln die Erfolgsaussichten eines Vorgehens gegen den Betreiber des Portals und/oder gegen denjenigen, der für den Eintrag im Portal verantwortlich ist. Das Ergebnis unserer Prüfung übermitteln wir fernmündlich innerhalb von spätestens drei Werktagen nach der Bestätigung des Auftrags durch uns. Hierfür berechnen wir einmalig 90 EUR netto (= 104,40 EUR brutto).
  • Schritt 2: Sollten wir hinreichende Erfolgsaussichten erkennen, setzen wir uns mit der Gegenseite (Portalbetreiber und/oder Verantwortlichen für den Eintrag) schriftlich in Verbindung. Das kostet – je nach Zahl der Einträge und Umfang der Angelegenheit – einmalig ab 180 EUR netto (= 208,80 EUR brutto); bitte erfragen Sie für Ihren Fall den konkreten Preis für unsere Dienstleistung.
  • Schritt 3: Für den Fall einer etwaig notwendigen gerichtlichen Durchsetzung Ihrer Ansprüche berechnen wir Gebühren auf der Grundlage des Rechtsanwaltsvergütungsgesetzes (RVG). Hierbei findet die Gebühr nach Schritt 1 zu 100% Anrechnung. Selbstverständlich berechnen wir für Sie vorab die im Einzelfall maßgeblichen Gebühren, einschließlich des sog. Prozesskostenrisikos.

Wir verwenden Cookies

Entscheiden Sie selbst, ob diese Website neben funktionell zum Betrieb der Website erforderlichen Cookies auch Betreiber-Cookies sowie Cookies für Tracking und Targeting verwenden darf. Weitere Details finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Einstellungen individuell anpassen Einstellungen jetzt speichern Alle Cookies zulassen und speichern
x