Wechselmodell

 

Das sogenannte Wechselmodell, also die zeitlich gleichwertige Betreuung von Kindern durch deren getrennt lebende Eltern hat auch in Deutschland in Folge des gesellschaftlichen Wandels in den letzten Jahren erheblich an Bedeutung gewonnen und Einzug gehalten.

Feste Aufteilungszeiten der Betreuung und Versorgung der Kinder gibt es beim Wechselmodell nicht. In jedem Einzelfall muss im Grunde abgewogen werden, welche Betreuungszeiten sowohl für die Eltern als und vor allem auch für das Kind geeignet sind. Somit sind die Erscheinungsformen des Wechselmodells so unterschiedlich ausgeprägt, wie das Leben vor der Trennung. Je nach Ausgestaltung der Betreuungszeiten spricht man von einem echten (nahezu gleiche Aufteilung der Betreuungszeiten) oder einem unechten Wechselmodell (unterschiedlich lange Umgangszeiten).

All dies stellt das vorhandene Rechtssystem im Sorgerechts- und Unterhaltssystem vor erhebliche Anwendungsschwierigkeiten. Denn der gesetzliche „Normalfall“ sieht vor, dass ein Elternteil den ganz überwiegenden Erziehungs-, Versorgungs- und Betreuungsanteil übernimmt, während der andere Elternteil den Unterhalt in bar zu leisten und Umgangsmöglichkeiten mit seinen Kindern hat.

Nachdem lange umstritten war, ob das Wechselmodell auch gegen den Willen eines der Elternteile angeordnet werden kann (so der BGH, wenn dies im Einzelfall dem Kindeswohl entspricht) hat das Bundesverfassungsgericht inzwischen klargestellt, dass eine pauschale Anordnung des Wechselmodells nicht in Frage kommt, wenn eine Kommunikations- und Kooperationsfähigkeit der Eltern nicht gegeben ist. Eine gesetzgeberische Pflicht zur Anordnung des Wechselmodells als Regelfall bei getrenntlebenden Elternteilen hat das Bundesverfassungsgericht ebenfalls abgelehnt.

zum Stichwortverzeichnis Familienrecht

Letzte Aktualisierung

20.06.2019
GKV, Krankenkasse, Krankenversicherung, PKV, SGB V, Sozialrecht, Sozialversicherungsrecht: Wechsel Krankenversicherung PKV in GKV allein aufgrund einer Schwerbehinderung
Jetzt informieren.

Frage des Tages

20.06.2019
Kann ich als Beschäftigter einen Wechsel von PKV in GKV vornehmen?
Jetzt lesen.

Wir sind für Sie da

Unter unserer Servicenummer 0800 7 77 51 11 erhalten Sie schnelle und kompetente Hilfe.

E-Mail: Zum Kontaktformular

Folgen Sie uns auf Facebook Facebook

Rechtsanwalts-Suche

Beratersuche
ETL-Rechtsanwalt in Deutschland finden
.


European Tax & Law

Unternehmen der ETL-Gruppe
Mehr Infos auf www.ETL.de

Unverbindliche Anfrage

Lassen Sie uns eine kostenfreie Anfrage für Ihren Rechtsfall zukommen.

Ihre WebAkte

Logo WebAkte
Ihr persönlicher Mandanten-Login
.

Entdecken Sie
die Welt von ETL

 
ETL-Gruppe
Regional verbunden, global vernetzt
ETL-Rechtsanwälte
Mehr als 300 Rechtsanwälte auf Ihrer Seite
Kanzlei Voigt
Spezialisierte Rechtsberatung im Verkehrsrecht
ETL Wirtschaftsprüfung
Lösungen für erfolgreiche Unternehmer
ETL Unternehmensberatung
Existenzgründung bis Unternehmensnachfolge
felix1.de
Online-Steuerberatung
ETL Global
Internationale Beratung
ETL Gesundheitswesen
Spezialisierte Beratungen für den Gesundheitsmarkt
ETL ADHOGA
Steuerberatung für Hotellerie und Gastronomie
ETL Franchise
Steuerberatung für Franchise-Nehmer und Franchise-Geber
ETL Personal-Kompetenzcenter
Für ein erfolgreiches Personalmanagement
ETL Agrar & Forst
Steuerberatung für Land- und Forstwirte
ETL Profisport
Beratung für Profisportler aller Disziplinen
ETL SFS
Steuerberatung für Senioren
 
×

Wir verwenden Cookies

Entscheiden Sie selbst, ob diese Website neben funktionell zum Betrieb der Website erforderlichen Cookies auch Betreiber-Cookies sowie Cookies für Tracking und Targeting verwenden darf. Weitere Details finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Einstellungen individuell anpassen Einstellungen jetzt speichern Alle Cookies zulassen und speichern
x