Startseite | Stichworte | Abwerben eines Arbeitskollegen
https://www.etl-rechtsanwaelte.de/stichworte/kuendigungsgruende/abwerben-eines-arbeitskollegen
Kündigungsgründe Arbeitsvertrag A-Z

Abwerben eines Arbeitskollegen

Wirkt der Arbeitnehmer auf einen Arbeitskollegen ein, um ihn auf diese Weise dazu zu veranlassen, sein bislang bestehendes Arbeitsverhältnis – insbesondere durch Ausspruch einer Kündigung – zu beenden, damit er sodann ein neues Arbeitsverhältnis mit dem Abwerbenden oder einem Dritten eingeht, kann das im Verhältnis zum abwerbenden Arbeitnehmer den Ausspruch einer ordentlichen und verhaltensbedingten Kündigung, ggf. auch einer außerordentlichen Kündigung aus wichtigem Grund rechtfertigen.

Nach Meinung des Landesarbeitsgerichts (LAG) Berlin-Brandenburg (LAG Berlin-Brandenburg, Urt. v. 30.08.2012 – 10 Sa 1198/12) gilt für den Fall einer außerordentlichen Kündigung:

„Das Abwarten von Mitarbeitern für eine eigene Firma muss grundsätzlich auch einen Tag vor Ende des Arbeitsverhältnisses noch abgemahnt werden.“

(Letzte Aktualisierung: 30.12.2014)

DIE WELT VON ETL
ETL Standorte

Unsere Standorte finden Sie hier.

ANSPRECHPARTNER


Dr. Uwe P. Schlegel
Rechtsanwalt

Mail: koeln@etl-rechtsanwaelte.de


Alle Kontaktdaten


Steffen Pasler
Rechtsanwalt
Fachanwalt für Handels- und Gesellschaftsrecht, Fachanwalt für Arbeitsrecht

Mail: rostock@etl-rechtsanwaelte.de


Alle Kontaktdaten

Wir verwenden Cookies

Entscheiden Sie selbst, ob diese Website neben funktionell zum Betrieb der Website erforderlichen Cookies auch Betreiber-Cookies sowie Cookies für Tracking und Targeting verwenden darf. Weitere Details finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Einstellungen individuell anpassen Einstellungen jetzt speichern Alle Cookies zulassen und speichern
x