Startseite | Stichworte | Werbeverträge – Mannschaftssportler
https://www.etl-rechtsanwaelte.de/stichworte/steuern-im-profisport/werbevertraege-mannschaftssportler
Steuern im Profisport

Werbeverträge – Mannschaftssportler

Steuerliche Einordnung

a) Werbeverträge des Verbandes:

Einnahmen daraus führen zu Einkünften aus Gewerbebetrieb, die auch umsatzsteuerpflichtig sind.

b) Werbeleistungen des Vereins:

Einnahmen sind i.d.R. mit dem Arbeitslohn abgegolten. Zusätzliche Zahlungen stellen Arbeitslohn dar.

c) Eigene Werbeverträge des Spielers:

Es handelt sich um Einnahmen aus Gewerbebetrieb, die umsatzsteuerpflichtig sind.

Rechtliche Grundlage

§ 15 EStG; § 1 UStG; FG Münster, Urteil vom 16. April 2010 – 14 K 116/06 G; BFH, Urteil vom 22. Februar 2012 – X R 14/10; BFH, Urteil vom 3. November 1982 – I R 39/8

(Letzte Aktualisierung: 19.01.2015)

Wir verwenden Cookies

Entscheiden Sie selbst, ob diese Website neben funktionell zum Betrieb der Website erforderlichen Cookies auch Betreiber-Cookies sowie Cookies für Tracking und Targeting verwenden darf. Weitere Details finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Einstellungen individuell anpassen Einstellungen jetzt speichern Alle Cookies zulassen und speichern
x