Einkommensteuer

Das Einkommen natürlicher Personen nach dem Leistungsfähigkeitsprinzip besteuern

Die Einkommensteuer erfasst als eine Personensteuer das zu versteuernde Einkommen aller natürlichen Personen in Deutschland. Die Einkommensteuer, die nur Einzelpersonen und Mitunternehmer von Personengesellschaften erfasst, ist eine Gemeinschaftssteuer. Das heißt, ihre Erträge stehen sowohl dem Bund als auch den Ländern zu. Sowohl auf Bundes- als auch auf Landesebene zählt die Einkommensteuer zu den wichtigsten Einnahmequellen. Zentrale Rechtsgrundlage für die Einkommensteuer bilden das Einkommensteuergesetz (EStG) und die Einkommensteuer-Durchführungsverordnung (EStDV).

Unbeschränkte und beschränkte Steuerpflicht

Das Einkommensteuergesetz unterscheidet zwei Formen der Steuerpflicht. Natürliche Personen, die ihren Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthalt in Deutschland haben, unterliegen der unbeschränkten Steuerpflicht. Grundsätzlich müssen sie für ihr gesamtes Welteinkommen in Deutschland Einkommensteuer zahlen. Allerdings gibt es eine Reihe von Sonderregelungen, sodass oft wie bei der beschränkten Steuerpflicht nur das im Inland erzielte Einkommen der Einkommensteuer unterliegt. Dieser beschränkten Steuerpflicht unterliegen natürliche Personen, die in Deutschland zwar Einkünfte im Sinne des § 49 Einkommensteuergesetzes (EStG) erzielen, hier aber weder einen Wohnsitz noch ihren gewöhnlichen Aufenthalt haben. Sonderregelungen bestehen unter anderem für Grenzpendler.

Erhebungsformen der Einkommensteuer

Als eine Quellensteuer wird die Einkommensteuer unmittelbar dort erhoben, wo Einnahmen entstehen. Im Wesentlichen sind die Erhebungsformen die Lohnsteuer, die Aufsichtsratsteuer, die Kapitalertragsteuer und die Bauabzugsteuer.

Daneben wird die Einkommensteuer jedoch auch als quartalsweise Vorauszahlung von den Steuerpflichtigen erhoben. Dies betrifft insbesondere Selbständige.

Besteuerungsgrundlage

Das EStG kennt sieben verschiedene Einkunftsarten. Für die Bemessung der Einkommensteuer werden alle, von einer natürlichen Person erzielten Einkünfte addiert. Von dieser Gesamtsumme sind die im EStG vorgesehenen Freibeträge sowie Aufwendungen abzuziehen, die die Leistungsfähigkeit des Steuerpflichtigen beeinflussen. Das Ergebnis dieser Berechnung stellt das zu versteuernde Einkommen dar.

Die Höhe der Steuer

Ermittelt wird die zu zahlende Einkommensteuer auf Grundlage des zu versteuernden Einkommens. Dabei bleibt ein Grundfreibetrag in Höhe des Existenzminimums unbelastet. Steuerpflichtige Einkommen, die 8.130 EUR bzw. 16.260 EUR (beim Splittingtarif) übersteigen, werden in der Progressionszone mit einem Steuersatz zwischen 14 % und 42 % belastet. Hier steigt der Steuersatz kontinuierlich bis zu einem Maximalwert von 42 %. Einkommen über 52.882 EUR bzw. 105.764 EUR (beim Splittingtarif) werden in der Proportionalzone mit 42 % versteuert. Alle Einkommen, die über 250.731 EUR bzw. 501.462 EUR (beim Splittingtarif) liegen, werden einheitlich mit dem Spitzensteuersatz von 45 % besteuert.

zum Stichwortverzeichnis Steuerrecht

Letzte Aktualisierung

20.08.2019
BGB, Kaufrecht, Kfz-Recht, Zivilrecht: Ein als Mietfahrzeug genutzter Pkw ist kein Werkswagen!
Jetzt informieren.

Frage des Tages

20.08.2019
Hund als Haushaltsgegenstand nach § 1568b BGB?
Jetzt lesen.

Wir sind für Sie da

Unter unserer Servicenummer 0800 7 77 51 11 erhalten Sie schnelle und kompetente Hilfe.

E-Mail: Zum Kontaktformular

Folgen Sie uns auf Facebook Facebook

Rechtsanwalts-Suche

Beratersuche
ETL-Rechtsanwalt in Deutschland finden
.


European Tax & Law

Unternehmen der ETL-Gruppe
Mehr Infos auf www.ETL.de

Unverbindliche Anfrage

Lassen Sie uns eine kostenfreie Anfrage für Ihren Rechtsfall zukommen.

Ihre WebAkte

Logo WebAkte
Ihr persönlicher Mandanten-Login
.

Entdecken Sie
die Welt von ETL

 
ETL-Gruppe
Regional verbunden, global vernetzt
ETL-Rechtsanwälte
Mehr als 300 Rechtsanwälte auf Ihrer Seite
Kanzlei Voigt
Spezialisierte Rechtsberatung im Verkehrsrecht
ETL Wirtschaftsprüfung
Lösungen für erfolgreiche Unternehmer
ETL Unternehmensberatung
Existenzgründung bis Unternehmensnachfolge
felix1.de
Online-Steuerberatung
ETL Global
Internationale Beratung
ETL Gesundheitswesen
Spezialisierte Beratungen für den Gesundheitsmarkt
ETL ADHOGA
Steuerberatung für Hotellerie und Gastronomie
ETL Franchise
Steuerberatung für Franchise-Nehmer und Franchise-Geber
ETL Personal-Kompetenzcenter
Für ein erfolgreiches Personalmanagement
ETL Agrar & Forst
Steuerberatung für Land- und Forstwirte
ETL Profisport
Beratung für Profisportler aller Disziplinen
ETL SFS
Steuerberatung für Senioren
 
×

Wir verwenden Cookies

Entscheiden Sie selbst, ob diese Website neben funktionell zum Betrieb der Website erforderlichen Cookies auch Betreiber-Cookies sowie Cookies für Tracking und Targeting verwenden darf. Weitere Details finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Einstellungen individuell anpassen Einstellungen jetzt speichern Alle Cookies zulassen und speichern
x