Startseite | Aktuelles | Bundesministerium für Wirtschaft unterstützt kleine und mittelständische Unternehmen sowie Handwerksbetriebe bei der Umsetzung von Homeoffice zur Überwindung der Corona-Krise
Aktuelles
25.03.2020

Bundesministerium für Wirtschaft unterstützt kleine und mittelständische Unternehmen sowie Handwerksbetriebe bei der Umsetzung von Homeoffice zur Überwindung der Corona-Krise

Kleine und mittelständische Unternehmen (KMU) und Handwerksbetriebe sollen durch finanzielle Unterstützung des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi)  zum Thema Homeoffice arbeitsfähig bleiben. Die kurzfristige Schaffung von Home-Office-Plätzen führe zum Erhalt von Arbeitsplätzen.

Zur Unterstützung werden für eine Beratung durch ein vom BMWi autorisiertes Beratungsunternehmen 50 Prozent der Kosten erstattet. Dabei deckt der Förderbaustein neben der individuellen Beratung auch die konkrete Umsetzung von Home-Office-Lösungen ab. Das Förderprogramm heißt go-digital, welches ein unbürokratisches und schnelles Verfahren vorsieht. Der Förderumfang dürfte maximal 30 Tage betragen.

Förderungsberechtigt sind rechtlich selbständige Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft und Handwerksbetriebe mit weniger als 100 Beschäftigten und einem Vorjahresumsatz oder einer Vorjahresbilanz von höchsten 20 Mio. Euro.

Weitere interessante Artikel

Wir verwenden Cookies

Entscheiden Sie selbst, ob diese Website neben funktionell zum Betrieb der Website erforderlichen Cookies auch Betreiber-Cookies sowie Cookies für Tracking und Targeting verwenden darf. Weitere Details finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Einstellungen individuell anpassen Einstellungen jetzt speichern Alle Cookies zulassen und speichern
x