Startseite | Aktuelles | Polizeikosten bei Mautberechnung rechtswidrig
Aktuelles
11.11.2020

Polizeikosten bei Mautberechnung rechtswidrig

EuGH entscheidet pro Mautschuldner

Der EuGH entschied am 28.10.2020 (EuGH, Urt. v. 28.10.2020 – C-321/19), dass bei Erhebung der deutschen Maut die Umlegung der Kosten für die Verkehrspolizei rechtswidrig ist.

Zulässig ist die Umlegung der Infrastrukturkosten, etwa für Bau und Unterhaltung der Autobahn. Polizeiliche Aufgaben sind hingegen auch hoheitliche Aufgaben und damit nicht lediglich Kosten des Staates als Autobahnbetreiber.

Eine polnische Spedition hatte auf Rückzahlung der zu Unrecht erhobenen Beträge geklagt und nunmehr Recht bekommen. Somit können auch andere Mautschuldner die Rückzahlung eines Teils der Mautkosten beim BAG beantragen.

Siehe auch https://www.bag.bund.de/DE/Navigation/Verkehrsaufgaben/Lkw-Maut/Mauterstattung/mauterstattung_node.html

Wir verwenden Cookies

Entscheiden Sie selbst, ob diese Website neben funktionell zum Betrieb der Website erforderlichen Cookies auch Betreiber-Cookies sowie Cookies für Tracking und Targeting verwenden darf. Weitere Details finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Einstellungen individuell anpassen Einstellungen jetzt speichern Alle Cookies zulassen und speichern
x