Startseite | Aktuelles | ETL-Rechtsanwälte erreichen Weiterbeschäftigung von Mitarbeitern mit nicht geklärten Impfstatus bei Mandanten!
Unsere Erfolge
07.12.2022

ETL-Rechtsanwälte erreichen Weiterbeschäftigung von Mitarbeitern mit nicht geklärten Impfstatus bei Mandanten!

Die ETL- Rechtsanwälte aus Saarlouis (RA Mondt)  konnten erreichen, dass  gegenüber Mitarbeitern eines Mandanten aus der Gesundheitsbranche  ein Betretungs- und Beschäftigungsverbot aus § 20a IfSG  nicht durchgesetzt wurde.

Erreicht wurde dieses durch die Argumentation, dass die Mitarbeiter regelmäßig nachweislich getestet werden, eine FFP2- Maske bei ihrer Tätigkeit tragen  und bei einem Beschäftigungsverbot die Versorgungssicherheit der Bevölkerung erheblich gefährdet wäre.

Weitere interessante Artikel

Wir verwenden Cookies

Entscheiden Sie selbst, ob diese Website neben funktionell zum Betrieb der Website erforderlichen Cookies auch Betreiber-Cookies sowie Cookies für Tracking und Targeting verwenden darf. Weitere Details finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Einstellungen individuell anpassen Einstellungen jetzt speichern Alle Cookies ablehnen und speichern Alle Cookies zulassen und speichern
x