Startseite | Aktuelles | Arzthaftung wegen eines Aufklärungsfehlers
Aktuelles
25.08.2022

Arzthaftung wegen eines Aufklärungsfehlers

Zur Darlegungs- und Beweislast auf Seiten des Patienten

Das Oberlandesgericht (OLG) Dresden hat entschieden, dass die Haftung eines Arztes wegen eines Aufklärungsmangels verlangt, dass der Patient den Nachweis erbringt, dass der Schaden auf den nicht von der Einwilligung abgedeckten und mithin rechtswidrigen Teil einer Operation zurückzuführen ist (OLG Dresden, Beschl. v. 16.02.2022 – 4 U 1481/21).

Weitere interessante Artikel

Wir verwenden Cookies

Entscheiden Sie selbst, ob diese Website neben funktionell zum Betrieb der Website erforderlichen Cookies auch Betreiber-Cookies sowie Cookies für Tracking und Targeting verwenden darf. Weitere Details finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Einstellungen individuell anpassen Einstellungen jetzt speichern Alle Cookies ablehnen und speichern Alle Cookies zulassen und speichern
x