Fahrlehrer ohne Fahrschulerlaubnis sollen abhängig beschäftigt sein - immer zum Anwalt!

 

 

Fahrlehrer sind in verschiedener Hinsicht Gegenstand sozialgerichtlicher Rechtsprechung. So sind selbständige Fahrlehrer, welche über keine Arbeitnehmer mit einer Gesamtlohnsumme von über 450 EUR/Monat verfügen, grundsätzlich rentenversicherungspflichtig. Weiter entsteht in Betriebsprüfungen der Deutschen Rentenversicherung regelmäßig Streit, wenn die angestellten Fahrlehrer neben der Beschäftigung weitere Tätigkeiten auf selbständiger Basis ausüben (z.B. Erste Hilfe Kurse geben). Schließlich ist nicht selten der sozialrechtliche Status bei einer Tätigkeit als freier Mitarbeiter umstritten.

Das Landessozialgericht Hessen (LSG) hat mit Urt. v. 04.06.2020 - L 1 BA 15/18 - zur Frage des sozialrechtlichen Status eines Fahrlehrers ohne Fahrschulerlaubnis entschieden:

Ordnungs- und berufsrechtliche Vorgaben seien zu berücksichtigen. Nach den Regelungen des Fahrlehrergesetzes sei ohne Fahrschulerlaubnis eine selbstständige Tätigkeit als Fahrlehrer nicht zulässig. Liege eine Fahrschulerlaubnis nicht vor, sei dies daher ein entscheidendes Indiz für eine abhängige Beschäftigung.

Ergänzende Hinweise des Anwalts für Sozialversicherungsrecht

Das Urteil des LSG steht im Widerspruch zur Rechtsprechung des Bundessozialgerichts (BSG). Zunächst ergibt sich aus den Mitteilungen des LSG, dass der Fahrlehrer seine eigenen Fahrzeuge einsetzte und deren Betriebskosten selbst getragen hat. Der Einsatz der für die Tätigkeit wesentlichen Betriebsmittel ist nach allen Entscheidungen der Sozialgerichte ein starkes Indiz für eine Selbständigkeit. Das LSG bewertete jedoch die ordnungsrechtlichen Vorgaben des §17 Fahrlehrergesetz höher. Nach dieser Vorschrift bedarf ein selbstständiger Fahrlehrer, der Fahrschüler ausbildet, der Fahrschulerlaubnis. Das BSG hat jedoch mit Urteil vom 23.05.2017 - B 12 KR 9/16 R - für Taxifahrer entschieden, dass ordnungsrechtliche Vorschriften keinen Einfluss auf die sozialrechtliche Bewertung haben. Wer ohne die erforderliche Konzession Personen befördert, handelt nach Ansicht des BSG zwar gemäß § 61 Abs. 1 Nr. 1 PBefG ordnungswidrig, verliert dadurch aber nicht seine Eigenschaft als Unternehmer im Sinne des Personenbeförderungsrechts. Daher ist es nur konsequent, wenn das LSG die Revision zum BSG zugelassen hat.

Es wird fachkundige Unterstützung von spezialisierten Anwälten dringend angeraten. Wir helfen Ihnen gerne - bundesweit!

Bitte beachten Sie auch unsere Dienstleistungsangebot Statusprüfstelle.

(Veröffentlichungsdatum: 18.07.2020)

Autor(en)


Rechtsanwalt, Fachanwalt für Sozialrecht
ETL Rechtsanwälte GmbH, Rostock

 
 

Alle Artikel zeigen

 

Nur eine kurze Frage, bevor Sie uns verlassen:

Können wir noch etwas für Sie tun?

Anmeldung zum kostenfreien Newsletter

Sie möchten zukünftig keine wichtigen Gerichts­entscheidungen mehr verpassen?

Unser Online-Newsletter kommt monatlich per E-Mail und informiert Sie über Aktuelles aus den Bereichen Steuern, Recht und Wirtschaft.

JA, ich möchte den Newsletter erhalten!

 

0800 7 77 51 11

Von Montag bis Freitag in der Zeit von 08.00 bis 18.00 Uhr erreichen Sie uns unter unserer kostenlosen Hotline 0800 7 77 51 11.

anwalt@etl.de

Oder Sie schildern uns Ihr Anliegen per E-Mail an anwalt@etl.de.

Jetzt eine E-Mail schreiben

Sollte sich durch die Erstberatung herausstellen, dass Sie ggf. weitere Hilfe durch einen Anwalt be­nötigen, sprechen wir die dadurch dann entsteh­enden Kosten in jedem Fall vorher mit Ihnen ab.

 
 

Nein danke, ich habe kein weiteres Interesse

Entdecken Sie
die Welt von ETL

 
ETL-Gruppe
Regional verbunden, global vernetzt
ETL-Rechtsanwälte
Mehr als 300 Rechtsanwälte auf Ihrer Seite
ETL Kanzlei Voigt
Spezialisierte Rechtsberatung im Verkehrsrecht
ETL Wirtschaftsprüfung
Lösungen für erfolgreiche Unternehmer
ETL Unternehmensberatung
Existenzgründung bis Unternehmensnachfolge
felix1.de
Online-Steuerberatung
ETL Global
Internationale Beratung
ETL Gesundheitswesen
Spezialisierte Beratungen für den Gesundheitsmarkt
ETL ADHOGA
Steuerberatung für Hotellerie und Gastronomie
ETL Franchise
Steuerberatung für Franchise-Nehmer und Franchise-Geber
ETL Personal-Kompetenzcenter
Für ein erfolgreiches Personalmanagement
ETL Agrar & Forst
Steuerberatung für Land- und Forstwirte
ETL Profisport
Beratung für Profisportler aller Disziplinen
ETL SFS
Steuerberatung für Senioren
 
×

Wir verwenden Cookies

Entscheiden Sie selbst, ob diese Website neben funktionell zum Betrieb der Website erforderlichen Cookies auch Betreiber-Cookies sowie Cookies für Tracking und Targeting verwenden darf. Weitere Details finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Einstellungen individuell anpassen Einstellungen jetzt speichern Alle Cookies zulassen und speichern
x