Startseite | Aktuelles | Zur Frage des Wertes eines bei einem Verkehrsunfall beschädigten Kfz (hier: Unikat)
Aktuelles
04.09.2020

Zur Frage des Wertes eines bei einem Verkehrsunfall beschädigten Kfz (hier: Unikat)

Das Oberlandesgericht (OLG) Frankfurt a. M. hat entschieden (OLG Frankfurt a. M., Urt. v. 24.03.2020 – 22 U 157/18):

1. Wird ein Fahrzeug beschädigt, das der Kläger mit einer deutlich stärkeren Antriebseinheit ausgestattet hat, ist dessen Marktwert nach § 251 BGB festzustellen.

2. Liegen sämtliche Voraussetzungen für eine Sonderzulassung vor, so ist nach dem gewöhnlichen Lauf der Dinge gemäß § 287 ZPO davon auszugehen, dass das Fahrzeug die Zulassung erhalten hätte.

Weitere interessante Artikel

Wir verwenden Cookies

Entscheiden Sie selbst, ob diese Website neben funktionell zum Betrieb der Website erforderlichen Cookies auch Betreiber-Cookies sowie Cookies für Tracking und Targeting verwenden darf. Weitere Details finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Einstellungen individuell anpassen Einstellungen jetzt speichern Alle Cookies zulassen und speichern
x