Startseite | Aktuelles | Ausschluss von § 627 Abs. 1 BGB durch allgemeine Geschäftsbedingungen?
Frage des Tages
17.05.2021

Ausschluss von § 627 Abs. 1 BGB durch allgemeine Geschäftsbedingungen?

Der Bundesgerichtshof (BGH) hat sich zur Frage geäußert, ob § 627 Abs. 1 BGB durch allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) ausgeschlossen werden kann (BGH, Urt. v. 08.10.2020 – III ZR 80/20, NJW 2021, 1392). Im Leitsatz zu a) heißt es:

„Das außerordentliche Kündigungsrecht des § 627 Abs. 1 BGB kann durch allgemeine Geschäftsbedingungen grundsätzlich nicht ausgeschlossen werden. Die in der Abbedingung des § 627 Abs. 1 BGB liegende unangemessene Benachteiligung des Vertragspartners des Klauselverwenders wird nicht dadurch aufgewogen, dass das Recht zur fristlosen Kündigung aus wichtigem Grund nach § 626 BGB unberührt bleibt.“

Weitere interessante Artikel

Wir verwenden Cookies

Entscheiden Sie selbst, ob diese Website neben funktionell zum Betrieb der Website erforderlichen Cookies auch Betreiber-Cookies sowie Cookies für Tracking und Targeting verwenden darf. Weitere Details finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Einstellungen individuell anpassen Einstellungen jetzt speichern Alle Cookies zulassen und speichern
x