Was ist im Verfahren auf Feststellung des Grades der Behinderung zu beachten?

 

 

Das Sozialgericht Karlsruhe (SG) hat mit Gerichtsbescheid v. 14.04.2020 - S 12 SB 3113/19 - (zum wiederholten Male) Systemversagen bei der Feststellung des Grades der Behinderung festgestellt:

Die Ermittlungen des Gerichts beweisen die außerordentliche Schwere und Dauer und volkswirtschaftliche Unsinnigkeit, mit welcher das Land Baden-Württemberg seit Jahren unter Missachtung seiner durch Bundesrecht vorgegebenen Pflichten zur Aufklärung und bindenden Feststellung des individuellen Ausmaßes der Teilhabeeinschränkungen der bei lebenden Menschen mit Behinderungen vernachlässigt (Sozialgericht Karlsruhe, 29.7.2019, S 12 SB 877/19).

Ergänzende Hinweise des Anwalts für Sozialrecht

Das SG prangert seit einiger Zeit die groben Missstände in den Verfahren auf Feststellung des Grades der Behinderung in Baden-Württemberg an. Die für ein Gericht außerordentlich drastischen Worte zeigen die Dimensionen auf. Das Gericht hat aber auch die elementaren Verfahrensgrundsätze bei der Feststellung des Grades der Behinderung sehr gut zusammengefasst. Eine Feststellung des Grades der Behinderung kann einerseits nur auf einer hinreichend aktuellen, vollständigen fachlich fundierten und unvoreingenommener Würdigung des bisherigen Therapieverlaufs erfolgen. Andererseits muss eine hinreichend nachvollziehbare schriftliche sozialmedizinische Würdigung der durch die einzelnen Gesundheitsstörungen beeinträchtigten Funktionen und eine Gesamtbetrachtung aller Funktionssysteme erfolgen, welche seitens des Gerichts auf ihre Schlüssigkeit überprüft werden kann. In der Praxis ist regelmäßig zu verzeichnen, dass die Bewertungen der Beeinträchtigungen oft schematisch und ohne Berücksichtigung der Umstände des Einzelfalles erfolgen. Hier gilt es für den Antragsteller bereits bei den ersten Stellungnahmen der Hausärzte die Tatsachen genau zu prüfen und aktiv das Verfahren mitzugestalten.

Es wird fachkundige Unterstützung von spezialisierten Anwälten dringend angeraten. Wir helfen Ihnen gerne - bundesweit!

(Veröffentlichungsdatum: 06.05.2020)

Autor(en)


Rechtsanwalt, Fachanwalt für Sozialrecht
ETL Rechtsanwälte GmbH, Rostock

 
 

Alle Artikel zeigen

 

Entdecken Sie
die Welt von ETL

 
ETL-Gruppe
Regional verbunden, global vernetzt
ETL-Rechtsanwälte
Mehr als 300 Rechtsanwälte auf Ihrer Seite
ETL Kanzlei Voigt
Spezialisierte Rechtsberatung im Verkehrsrecht
ETL Wirtschaftsprüfung
Lösungen für erfolgreiche Unternehmer
ETL Unternehmensberatung
Existenzgründung bis Unternehmensnachfolge
felix1.de
Online-Steuerberatung
ETL Global
Internationale Beratung
ETL Gesundheitswesen
Spezialisierte Beratungen für den Gesundheitsmarkt
ETL ADHOGA
Steuerberatung für Hotellerie und Gastronomie
ETL Franchise
Steuerberatung für Franchise-Nehmer und Franchise-Geber
ETL Personal-Kompetenzcenter
Für ein erfolgreiches Personalmanagement
ETL Agrar & Forst
Steuerberatung für Land- und Forstwirte
ETL Profisport
Beratung für Profisportler aller Disziplinen
ETL SFS
Steuerberatung für Senioren
 
×

Wir verwenden Cookies

Entscheiden Sie selbst, ob diese Website neben funktionell zum Betrieb der Website erforderlichen Cookies auch Betreiber-Cookies sowie Cookies für Tracking und Targeting verwenden darf. Weitere Details finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Einstellungen individuell anpassen Einstellungen jetzt speichern Alle Cookies zulassen und speichern
x